Ramelow twittert “ACAB” (Alle Polizisten sind Bastarde)

Die Fraktionsspitzen von SPD, Linken und Grünen im Thüringer Landtag werben derzeit u.a. bei Twitter mit einem “frechen” Foto für eine rot-rot-grüne Koalition auch im Bund. Matthias Hey (SPD), Dirk Adams (Grüne) und Susanne Hennig-Wellsow (Linke) sind darauf zu sehen, wie sie “Für mehr Punkrock in der Politik” posieren.

Dazu gehört offenbar als unentbehrlicher Bestandteil Polizisten als “Bastarde” zu beschimpfen. Prangt doch in der rechten unteren Ecke des Fotos ein “ACAB”. Eine in der linken Szene gern verwendtete Chiffre für “All Cops Are Bastards” (Alle Polizisten sind Bastarde). Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow hat das Bild auch gleich mal retweetet:

punkrock1

________________________________________________________________________

NACHTRAG:

Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Oliver Malchow, verwies bereits im Sommer diesen Jahres darauf, dass die Abkürzung “ACAB” nahezu immer in Verbindung mit Gewalt gegen Polizisten stehe (siehe: Tagesschau)

Susanne Hennig-Wellsow und Ex-Regierungssprecher Alexander Fischer finden das ganze übrigens eher lustig:

___________________________
NACHTRAG 2: In einer früheren Version des Artikels hatten wir Frau Hennig-Wellsow mit einem zusätzlichen “n” beschenkt. Herrn Alexander Fischer bezeichneten wir als Regierungssprecher. Das ist er aber längst nicht mehr. Er arbeitet nur noch so allgemein für die Staatskanzlei. @wellsow wies uns zu recht darauf hin. Wir danken für den Hinweis und bitten diese Mängel zu entschuldigen.

____________________________
NACHTRAG 3:
Linke-MdL Katharina König findet das alles offenbar ungeheuer lustig:

___________________________
NACHTRAG 4:

R2G-Punkrock-Foto: Matthias Hey distanziert sich von der ihm unbekannten Botschaft des bearbeiteten Fotos

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion, Matthias Hey, erfuhr heute von einer bearbeiten Variante eines gemeinsamen Fotos, das ihn, Susanne-Hennig-Wellsow und Dirk Adams abbildet und den Schriftzug ACAB enthält. Dazu erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Hey:

„Das Bild entstand zufällig bei einer Aktion mit dem Verein Mehr Demokratie e. V. nach der erfolgreichen Verabschiedung des Thüringer Gesetzes zu mehr direkter Bürgerbeteiligung in Kommunen. Das Bild wurde von der Fraktion DIE LINKE aufgenommen und bearbeitet. Mir ist der Schriftzug, der nachträglich eingefügt wurde, nicht aufgefallen, ebenso wenig meinen Mitarbeitern.

Das Foto verstehen wir als Satire. Es wurde deshalb weder auf der Facebookseite der Fraktion verbreitet, noch habe ich es auf meiner Seite geteilt – ich mag Punkrock nämlich schlichtweg nicht.

Natürlich distanziere ich mich auch namens meiner Fraktion zu jeglichen Aufrufen zur Gewalt. Herrn Mohring sei gesagt: Ich schätze es, wie ernst er Oppositionsarbeit nimmt. Mich wegen eines Tweets in die Nähe von Gewalttätern rücken zu wollen, ist allerdings absurd. Selbst sein Fraktionskollege Mario Voigt ist da unaufgeregter und hat auf Facebook sogar schmunzelnd eine Liedzeile unter dem entsprechen Post von Dirk Adams gesetzt“

___________________________
NACHTRAG 5:

Bodo Ramelow hat den Retweet still und heimlich gelöscht.

___________________________
NACHTRAG 6:

Jetzt irrlichtert Bodo Ramelow wieder nächtlich durch Twitter, setzt lustige Tweets ab und blockt unbequeme Accounts. Direkte Kommunikation vermeidet er ängstlich. Wir würden ihm wirklich gern antworten. Wir würden ihn z.B. gern fragen, warum er den Re(!)tweet gelöscht hat, wenn er doch gar nicht getwittert, sondern “nur” retweetet hat – wobei er bei dieser Gelegenheit der interessierten Öffentlichkeit gleich erklären kann, warum ein Re(!)tweet seiner Ansicht nach kein Tweet ist. Aber Bodo Ramelow blockt lieber. Da kann man nichts machen. Er muss sich schützen. Gegen den gefährlichen Blockwart THÜRINGER BLOGZENTRALE.

___________________________
NACHTRAG 7:

Pressemeldung Zu dem Foto „#R2G: Für mehr Punkrock in der Politik“ erklärt Dirk Adams, Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen:

„Es steht vollkommen außer Frage, dass ich mir das, was mancher mit ACAB verbindet, niemals zu eigen machen würde. Deshalb distanziere ich mich sehr deutlich von dem Denunziationsversuch des Fraktionsvorsitzenden der CDU, Mike Mohring. Das Bild entstand im Zuge einer gemeinsamen Fotoaktion zum Gesetzentwurf für Mehr direkte Demokratie in den Kommunen am Rande des vergangenen Plenums. Dieses Bild verherrlicht weder linksextreme Gewalt noch stellt es eine Geringschätzung unserer Polizistinnen und Polizisten dar.“

So ein Quatsch!Klasse! (+3 von 3 Lesern finden diesen Beitrag klasse)
Loading...

7 Responses to “Ramelow twittert “ACAB” (Alle Polizisten sind Bastarde)”

  1. Diethart Maurer Says:

    Prima! Jetzt auch noch Polizistenbeschimpfung. Regierungsfähigkeit = 0. Rotrotgrün gehört abgewählt!

  2. Moof Says:

    Haahaaa!

  3. Egon Tech Says:

    Da steht ACAP!

    Laut Wikipedia:

    Agreement on the Conservation of Albatrosses and Petrels (Übereinkommen zum Schutz der Albatrosse und Sturmvögel)

    Das hat sich rotrotgrün auf die Fahnen geschrieben. Also alles Verleumdung hier.

  4. Catcher Says:

    Leute, kriegt Euch wieder ein! Man kann es auch übertreiben. Dieser Beitrag ist IRONISCH gemeint. Man umschreibt das auch mit “sich selbst nicht ganz ernst nehmen”. Davon habt ihr offenbar keine Ahnung, ihr Deppen. :-)

  5. Test Says:

    Soll dieses Bild eigentlich lustig sein? Mein Gott, wie platt.

  6. Georg Maurer Says:

    Polizistenbeleidigung ist kein Kavaliersdelikt.

    Ich denke, dass die Landesregierung hier ihre Standards überdenken sollte. Will sie sich weiter – mit angeblich ironischen Querverweisen – mit den linken Chaoten von Antifa und Schwarzem Block gemein machen oder will sie endlich in der Realpolitik ankommen.

    Ich glaube aber nach den jüngsten Skandalen nicht mehr an ein erfolgreiches linkes Regierungsbündnis. Da fehlt einfach ein ethischer Grundkonsens.

  7. Bürger Says:

    SPD und Grüne geben Pressemeldungen ab und die LINKE macht sich lustig. Da kann man sehen, wie ernst sie ihre Arbeit nehmen. Als Ministerpräsident hat man die Aufgabe das Volk zu einen und Schaden von ihm zu wenden. Von sich über Polizisten lustig machen steht nichts im Amtseid.

    ICh schließe mich da meinem Vorredner anEs wird Zeit, dass man das hier in Thüringen mal ganz deutlich sehen kann, dass der SED/PDS/LINKE jedes moralische Fundament fehlt!

    Sie sind inkompetent, verlogen und arrogant. Und wie kann man hier ausführlichst beobachten.