Archive for March, 2011

Wir nehmen ab sofort Geld

Thüringer Unternehmer, die ein Blog betreiben, sollen in Zukunft die Möglichkeit bekommen, gegen ein Entgelt auf der THÜRINGER BLOGZENTRALE für ihr Blog zu werben. (Die Details zu dieser Werbemöglichkeit sind hier zu finden.)

Diese Option wird vor allem deshalb hier angeboten, da sich in letzter Zeit einschlägige Anfragen von Kleinstunternehmern häuften und da allein in der letzten Woche zwei Unternehmensblogger um Aufnahme in die THÜRINGER BLOGZENTRALE baten. Da die Absagerei nervt, wurden jetzt willkürlich komplett absurde Mondpreise zur Abschreckung festgelegt.

Private Thüringer Blogs, die deutlich sichtbar aus Thüringen kommen und ganz eindeutig keinen wirtschaftlichen Hintergrund haben und ausschließlich der privaten Unterhaltung, der Bildung und/oder der kulturell-intellektuellen Bereicherung dienen, werden selbstverständlich weiterhin vollkommen kostenfrei in der Blogroll der THÜRINGER BLOGZENTRALE verzeichnet.

Liebe Thüringer Nachwuchsjournalisten

Ihr habt Euer Studium hinter Euch? Ihr habt Ideale und Ihr wollt jetzt so richtig loslegen? Dann werdet Ihr ganz sicher keine Festanstellung bei Thüringer Medienhäusern bekommen, weil man dort nämlich nach dem Ebenso-berechtigt-wie-müßig-Prinzip arbeitet:

    “Ich als Journalist bin Teil des Systems, ich habe nicht gefragt und auch nicht kritisch kommentiert, irgendwann habe ich das nämlich aufgegeben, weil es nicht lohnt, moralische Ansprüche an die Realpolitik heranzutragen, weil das ja viel zu idealistisch ist und wir alle wissen, wohin man mit Idealismus kommt – nämlich nicht weit und schon gar nicht in die große Politikshow, in die ich will. Ich würde eigentlich gerne nur schreiben, dass die Frage “müßig” ist, aber das widerspricht auch meinem Berufsverständnis, weil ich immer auch zeigen will, dass ich einen kritischen, selbstreflexiven Geist habe – und da ist es wichtig, auch mal so eine selbstkritische Formulierung einzubauen. Aber damit die Leser nicht denken, wir als der Westen und als mutige und kritische Journalisten hätten etwas falsch gemacht, nehme ich sie gleich wieder zurück und konzentriere mich viel lieber auf die Zukunft.”

Stellt Euch also auf die Arbeitslosigkeit ein! Der Deutsche Journalistenverband Landesgruppe Thüringen macht am 19. März von 11 bis 17 Uhr im Haus Dacheröden (Anger 37) in Erfurt eine Informationsveranstaltung, wie man als arbeitloser “Freier” über die Runden kommt.

Ihr erhaltet eine umfassende Beratung zu Themen wie „Freiwillige Arbeitslosenversicherung“, „Künstlersozialkasse“, „VG Wort“ oder „Allgemeinen Vergütungsregeln“.

Anmeldung per mail: jungejournalisten@googlemail.com, per Kommentar hier oder in der Geschäftsstelle des DJV Thüringen (Anger 44, 99084 Erfurt, Telefon: 0361/5660529)