“Junge Freunde für Weimar” … wissen wo Du wohnst …

Der Bruder eines Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Weimar, Peter Kranz, hat einen anonymen Brief bekommen. Darin schreiben die Autoren, die sich als “Junge Freunde für Weimar” bezeichnen, dass sie wüßten wo Pater Kranz wohne und arbeite und rieten ihm, “vorsichtig” durch die Stadt zu fahren:

Martin Kranz ist empört. Vor allem über die Beschimpfung als “Rechtspopulist”.

Ein solch anonymer Brief im NACH einer Wahl ist eher ungewöhnlich.

Da es sich jedoch um eine ernsthafte Drohung handelt und Gerüchte umgehen, dass der gewählte OB Stefan Wolf hinter der Aktion stehen soll, hat sich dieser umgehend von dem Brief distanziert.


    “mit Entsetzen habe ich den Brief gelesen, der Peter Kranz anonym zugestellt wurde. Ich distanziere mich entschieden von diesem niederträchtigen Pamphlet!

    Es gehört weder zu meiner christlichen Überzeugung noch zu meiner sozialdemokratischen Gesinnung, mich mit derartigen Äußerungen gemein zu machen, sondern ganz im Gegenteil: Ich sage ganz klar, dass derartige Schmähschriften nichts mit uns zu tun haben!”

Die Informationen standen zuerst auf den Webseiten der beiden Politiker.

So ein Quatsch!Klasse! (Bitte bewerten!)
Loading...

3 Responses to ““Junge Freunde für Weimar” … wissen wo Du wohnst …”

  1. Blogzentrale Says:

    [NEW BLOGPOST] “Junge Freunde für Weimar” wissen wo Du wohnst: Bruder des Weimarer OB-Kandidaten bekommt Drohbrief http://t.co/gtZvWZSq

  2. Thüringer Blogs Says:

    “Junge Freunde für Weimar” … wissen wo Du wohnst …: Der Bruder eines Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeiste… http://t.co/N9AnNTgG

  3. Inhaltlose Drohbriefe als neues Krawallinstrument der Linksautonomen? « Schachtelware Says:

    […] TA/TLZ/OTZ: Drohbrief gegen Weimars unterlegenen OB-Kandidaten Kranz  Thüringer Blogzentrale: “Junge Freunde für Weimar”… wissen wo Du wohnst… Sharen mit:TwitterFacebookGefällt mir:Gefällt mirSei der Erste, dem diese(r) Artikel […]